CDU Gemeindeverband Gondelsheim
CDU Gemeindeverband
17:06 Uhr | 30.09.2016 StartseiteStartseiteKontaktKontaktImpressumImpressum
 




Johannisfeuer 2016

Gute Stimmung beim Johannis-Feuer der CDU!

Ein Rückblick auf unser erstes Johannis-Feuer am vergangenen Samstag zeigt, dass es von den Gondelsheimerinnen und Gondelsheimern jeden Alters wie auch von eingeladenen Gästen aus der Nachbarschaft sehr gut angenommen wurde und eine gelungene Veranstaltung war.

Spielte das Wetter noch am Nachmittag während des Aufbaus auf der Festwiese nicht mit, so wurde es im Verlauf des Tages deutlich freundlicher und wir konnten den Abend sogar bei Sonnenschein beginnen.

Wie angekündigt startete die Felder-Rundfahrt mit Heinz Rätz und Erhard Walz um 17.00 Uhr am Rathausplatz und begeisterte die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit Wissenswertem und Interessantem aus der Geschichte der Gondelsheimer Gemarkung wie auch mit einem Einblick in die heutige Arbeit der Landwirtschaft. Ein lohnenswerter Ausflug, wie die Teilnehmer feststellten! Über die Felder-Rundfahrt werden wir in der nächsten Ausgabe des Gemeindeblattes noch ausführlicher berichten.

Während die Einen noch die Felder befuhren und besichtigten, brannte auf der Festwiese um 18.15 bereits das „kleine“ Johannis-Feuer für unsere jüngsten Gondelsheimerinnen und Gondelsheimer. Mit viel Spaß und regem Austausch wurden die bereitgestellten Stöcke mit Stockbrot-Teig beflochten oder mit Grillwurst bestückt und eifrig im Feuer zubereitet. Auch als Hunger und Durst gestillt waren, bot das Feuer noch einen zentralen Punkt für die Kinder. Für die Eltern war es so ein entspannter Abend, da die Kinder nie fern - und immer unter Aufsicht - aber doch zumeist untereinander beschäftigt waren.

So richtig warm wurde es uns aber, als wir gegen 21.00 Uhr unser eigentliches Johannis-Feuer entzündeten, das weithin sichtbar war und die Festwiese mit ihren Besuchern in eine stimmungsvolle Atmosphäre versetzte. Natürlich war Joachim Kößler, unser Gondelsheimer Landtagsabgeordneter, mit von der Partie und auch unser Bürgermeister Markus Rupp ließ es sich nicht nehmen bei uns vorbeizuschauen.

Alles in allem konnten wir einen gemütlichen Abend bei leckerem Fleisch vom Grill und Getränken verzeichnen, in dessen Mittelpunkt die Zusammenkunft der Menschen und ein reger Austausch von Gesprächen stand. Für uns bedeutet dies vor allem eines: Im nächsten Jahr machen wir dort weiter, wo wir dieses Jahr aufhörten …

Allen, die uns in der Vorbereitung des Johannis-Feuers wie auch während dessen Verlauf mit Rat und Tat unterstützten möchten wir hiermit unseren herzlichen Dank sagen. Ganz besonders gilt dieser Dank Erhard Walz und Heinz Rätz für die gelungene Felder-Rundfahrt!

Die nachfolgenden Fotos geben einen kleinen Eindruck von unserem Johannis-Feuer.

 Gerd Kauke - Schriftführer, CDU Ortsverband Gondelsheim -

weiter

25.06.2016
Ferlderrundfahrt
Felderrundfahrt

CDU - Felderrundfahrt mit Erhard Walz und Heinz Rätz vom 25.06.2016

Bericht von Gaby Godo; Bilder: K.W. u. W.G.

Bei leichtem Nieselregen stiegen wir am Rathausplatz auf den Anhänger von Erhard Walz und nahmen auf den hergerichteten  Strohballen platz.. Die mitgebrachten Schirme konnten wir schnell wieder schließen da uns Petrus mit weiterem Regen verschonte. Wir fuhren durch den Bruchweg aus dem Ort heraus hoch zur Sternwarte und hatten einen wunderbaren Blick über unseren Ort. Erhard erklärte uns einiges über die angebauten Getreide-sorten, über den Nutzen und über die Problematiken der verschiedenen Sorten. Heinz Rätz erklärte uns den Planetenweg, der maßstabgerecht die Planeten unseres Sonnensystem, in Größe und deren Entfernung zur Sonne aufzeigt. Der Planetenweg startet vom Rathaus = Pluto und führt hinauf bis zur Sternwarte = Sonne. Leider sind an den Schildern der Planeten und an der Sternwarte auch die Schäden durch Vandalismus zu sehen. Weiter ging es zum Dossental wo wir über den Maisanbau aufgeklärt wurden. Begriffe wie Mutter- und Vaterpfanzen, welche bleiben dürfen und welche untergepflügt werden wurden erläutert. Am Weizenversuchsfeld von Erhard machten wir Halt. Von dem erhöhten Stand auf dem Anhänger hatten wir einen guten  Überblick über das Feld. Die Parzellen mit den angepflanzten Weizensorten waren total unterschiedlich in Aussehen und Zustand, doch vollkommen symmetrisch voneinander getrennt und sind wohl mit viel Zeitaufwand ausgesät worden. Unsere Fahrt ging weiter auf dem Gemarkungsgrenzweg Helmsheim/Gondelsheim hoch zum Kraich-gaublick von dem man immer eine schöne Aussicht auf unsere Heimat-gemeinde und den Kraichgau hat. Hier fiel uns ein Feld mit einer fremden Pflanze auf und Erhard teilte  uns mit, dass er dort jetzt Sojabohnen anbaut. Wir erfuhren einiges über die Fruchtfolgen bei diesem Anbau, über das Ausbringen der Pflanzen und über die Spritzverbote. Erhard zeigte uns an einer Pflanze die Bakterienblasen an den Wurzeln und erklärte uns deren Wichtigkeit. Heinz Rätz schilderte uns die Entstehungsgeschichte und den Aufbau der Kraichgauhütte. Weiter ging es bergab zum Bonartshäuserhof. Wir hielten am Löschteich und erfuhren von Heinz viel über den Hof - wie er damals und heute bewirtschaftet wird. Der Hof ist ein gelungenes Beispiel für die Wandlung von der Landwirtschaft zum Pferdehof. Nach viel Informationen und regen Diskussionen ging unser Weg weiter vorbei an Rübenfeldern und an Feldern die mit Hartweizen für die Nudelherstellung angepflanzt sind. Wie Hartweizen auf dem Feld aussieht wußte bisher kaum einer von uns obwohl wir täglich solche Dinge gebrauchen. Und kaum einer weiß, daß man für 500g Nudeln etwa einen Quadratmeter Ackerfläche mit Hartweizen benötigt.
In guter Stimmung, zufrieden und mit viel neuem Wissen erreichten wir dann uns Ziel:

das Johannisfeuer der CDU-Gondelsheim




News-Ticker
Landesverband Baden Württemberg
CDU Landesverband
Baden Württemberg
Fraktion
Baden Württemberg
 
   
0.05 sec. | 8888 Visits